Schöne und passende Parkettböden für alle Räume

Unbestritten ist, dass Fußböden nicht nur sehr viel aushalten müssen; eine gelungene Gestaltung eines Raumes hängt zuletzt auch von der Abstimmung und Auswahl des richtigen Bodenbelages ab. Je nach Beanspruchung und Raum sollten die Parkettböden und Materialien variieren und auf das Design der Möbel beim Einrichten abgestimmt werden.

Robuste Eichenparkettböden für das Vorzimmer?

Wenn man abends heimkommt will man es angenehm und behaglich haben. Warme Wandfarben von Creme bis rot und orange, bei kleinen Räumen am besten weiss, oder cremefarben sind hier empfehlenswert. Durchdachte und geplante Möbel bieten beim Einrichten selbst in kleinen Räumen viel Stauraum, um Taschen, Schuhe und Mäntel ordentlich zu verstauen. Als Bodenbelag können im Vorzimmer Fliesen, Laminatböden oder auch strapazfähige Eichenparkettböden, ob lackiert, geölt, ob in hellerer oder dunklerer Eiche gehalten, verwendet werden. Eiche ist wie Buche ein sehr festes und haltbares Holz und beim Einrichten des Vorzimmers ein verlässlicher Partner. Eiche ist lebhafter in Struktur und Farbe, die Maserung ungleichmäßig mit kleinen und großen Streifen, Buche hingegen ist feiner gemasert und hat eine gleichmäßigere, hell-rötliche Tönung. Auch im Esszimmer  kann man Buchen oder Eichenparkett planen, will man es besonders elegant und modisch einrichten, eignet sich auch Nussbaum für Parkettböden für das Esszimmer.

Wenn auch modisch, ist Nussbaum ein dunkles oft lebhaft mit helleren Einschlüssen gewachsenes kostbares Holz, welches auch für individuelle Möbel zeitlos begeistert.

Welcher Parkettboden ist für das Schlafzimmer geeignet?

Da das Schlafzimmer ein Ort der Erholung und der Entspannung sein soll, sollten hier die Wandfarben eher hell und ruhig sein, angefangen von weiss, creme, hellem grün bis zu allen hellen Blautönen variieren und beim Einrichten nicht zu dunkel und intensiv geplant werden.

Ob stilvoll, modisch puristisch oder klassisch, hier kann man helles Holz, wie Ahorn oder Birke planen. Die zarte, helle, zurückhaltende Tönung des Ahornholzes eignet sich hervorragend für Möbel als auch für Parkettböden im Schlafzimmer, aber auch für Vorzimmer Möbel und Arbeitszimmer. Ebenso hell, mit zarter Maserung und feinen Poren und gelegentlich rötlich geflammt begeistert die Birke nicht nur als Parkettboden, sondern erfreut durch ihre sehr individuelle Zeichnung für anspruchsvolles Einrichten. Aber auch dunklere Hölzer wie dunkle und helle Sorten der Eiche, von hellerer Steineiche bis zu dunkler Mooreiche, oder gedämpfte Buche eignen sich bestens zum Planen eines behaglichen und warmen Wohn-Ambientes.

Mehr Einrichtungstipps gibt es auf: www.treitner.at

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *