Der Parkettboden

Ein Parkettboden trägt viel zur Behaglichkeit bei

Ein Parkettboden trägt viel zur Behaglichkeit bei

Beim Wohnen macht der Fußboden einen großen Teil der Behaglichkeit und des Wohlfühlfaktors in den eigenen 4 Wänden aus. Deshalb greifen immer mehr Menschen zu einem Parkettboden als zu einem Laminatobden. Im Vergleich zu Laminat ist Parkett etwas kostenintensiver, doch die Investition lohnt sich, denn ein Parkettboden ist langlebiger und kann im Vergleich zu einem Laminatboden mehrfach abgeschliffen werden.

Für Heimwerker die ihren Parkettboden gerne selbst verlegen möchten, bieten Parketthersteller wie Wohngesund auch Holzböden aus Fertigparkett an. Achtet man bei der Verlegung des Parkettbodens auf einige wichtige Punkte, so spricht auch nichts gegen einen Parkettboden über einer Fußbodenheizung.

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Parkett-Sorten. Fertigparkett, Stabprakett, Industrieparkett sind nur einige Beispiele an Parketten aus denen man beim Parkettboden-Kauf wählen kann.
Dieser Bereich hier soll bei der Entscheidungsfindung helfen und fasst die wesentlichen Punkte einer jeden Parkett-Art kurz und bündig zusammen.

  • Welcher Parkettboden eignet sich am besten für welche Wohnbedingungen?
  • Was gibt es beim Kauf eines Parkettbodens zu beachten?
  • Worauf muss ich achten um einen Parkettboden zu kaufen der aus heimischen Hölzern hergestellt wurde?
  • usw..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *