Parkett Pflege

Allgemeine Parkett Pflegetipps

Die Reinigung und Pflege Ihres Parkettboden hängt an erster Stelle von der Beanspruchung ab. Stärker beanspruchte Holzböden brauchen natürlich auch mehr Pflege. Ein tägliches Kehren und Saugen reichen in der Regel vollkommen aus. Bei stärkerer Verschmutzung Ihres Bodens wischen Sie diesen mit einem gut ausgewrungenen Tuch auf. Achten Sie dabei darauf, nicht zu viel Wasser zu verwenden. Hartnäckige Flecken können Sie versuchen, mit einem milden Reinigungsmittel zu entfernen. Unsere Wohngesund-Fachberater helfen Ihnen gerne bei der Richtigen Auswahl des passenden Reinigungsmittel.

Pflegetipps für naturgeölte Parkettböden

Die besondere Eigenschaft von Ihrem natur geölten Holzboden ist, dass das vorhandene Naturöl sich in den Holzsporen Ihres Bodens kristallisiert und so dem Holz seine natürliche und angenehm warme Oberfläche verleiht. Verwenden Sie daher bitte zur Pflege und Reinigung Ihre Naturbodens die passende Holzbodenseife. Mischen Sie diese dem lauwarmen Wischwasser bei wodurch die Oberfläche des Bodens nach gefettet wird. Von Zeit zu Zeit und je nach Beanspruchung Ihre Bodens sollten Sie diesen komplett reinigen und danach wieder neu zu ölen. Unsere Wohngesund-Fachberater helfen Ihnen gerne bei der Auswahl der richtigen Bodenseife!

Pflegetipps für lackierte Holzböden

Der klassische lackierte Holzfußboden ist in den ersten Jahren zum Großteil pflegefrei! Durch die Lackversiegelung entsteht eine glatte Oberfläche die keinen Schmutz aufnimmt und daher sehr leicht zu pflegen ist: Kehren, Absaugen und regelmäßiges feuchtes Aufwischen genügt. Wenn im Lauf der Zeit Ihr Boden seine Oberflächenstruktur verliert, sollte Sie Ihren Parkettboden neu versiegeln lassen. Unsere Wohngesund-Fachberater helfen Ihnen gerne wenn es darum geht, Ihren Boden zu versiegeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *